Episode 1.5 – Vom Problem des Kaisers

Kaiser Sòng Tàizǔ hatte gut gefrühstückt. Mit ein paar Weinbeeren in der Hand schlenderte er durch den Steingarten bis zu jenem Teil des Sommerpalastes, in dem sich sein Arbeitszimmer befand. Von hier aus hatte man einen wunderbaren Blick auf den See mit seinen zahlreichen Buchten. Das Schilf schwankte sanft im Wind und zwischen Seerosen tummelten…

Sklave 1.4

Ich blickte unsicher um mich. Ringsum erwachte die Stadt zum Leben. Die Bewohner öffneten die Fensterläden ihrer Häuser und die ersten Verkäufer boten ihre Waren in Geschäften und an Ständen an. Der alte Mann ging zu einem der Händler und kaufte drei mit Gemüse gefüllte Teigtaschen. Er reichte sie mir. Erst, nachdem er mir freundlich…

Sklave 1.3

Die Festlichkeiten waren bereits in vollem Gange, als wir verschmutzt und erschöpft von den Feldern zurück kamen. Man hatte zu Ehren des Gastes die  besten Familien der Stadt eingeladen. Fröhliche Musik erfüllte das Haus. Diener und Sklaven huschten geschäftig umher. Die Tafel im großen Saal war gedeckt mit köstlichen Speisen wie gebratenem Schweinebauch, Fischkopf in…

Sklave 1.2

Es war das dreißigste Jahr der Regentschaft von König Mèng Chǎng. Der Spätfrühling war angebrochen und ich stand gebückt im Schlamm, um den Untergrund mit einer krummen Holzharke zu bearbeiten. Die Reisfelder mussten umgepflügt werden, denn in einigen Wochen würde die Aussaht erfolgen. Und etwas später, wenn die ersten zartgrünen Sprößlinge vorsichtig aus dem Schlamm…